You are currently viewing Rückblick „Hildegard von Bingen“

Rückblick „Hildegard von Bingen“

  • Beitrags-Kategorie:Bericht
  • Beitrags-Kommentare:0 Kommentare

Viele interessierte Gäste kamen in die Begegnungsstätte im Schloss Urbach. Wir mussten ständig Stühle hinzustellen und am Ende waren es 50 Teilnehmer*innen.

Referentin Cornelia Hieber, übrigens aus Urbach, gab zuerst ei­nen Einblick in das Leben der bedeutenden mittelalterlichen Kir­chenlehrerin, Prophetin, Philosophin und Schriftstellerin, die als 10. Kind im Jahre 1098 geboren wurde und 81 Jahre alt wurde. Im Alter von 8 Jahren dann von ihren Eltern auf dem Disibodenberg zur geistlichen Erziehung übergeben wurde. Mit circa 15 Jahren legte sie die heiligen Gelübde ab und wurde Benediktinerin und im Alter von 38 Jahren wurde sie einstimmig zur geistlichen Mut­ter im Frauenkloster gewählt. Sie dichtete über 70 Lieder und schrieb viele medizinisch- naturkundliche Bücher.

Nach so viel Gesprächsstoff gab es eine kurze Pause, dabei wur­den die Fenster zum Lüften aufgerissen und Cornelia Hieber machte mit uns ein paar Auflockerungsübungen. Alle machten mit, natürlich mit viel Lachen aller Beteiligter!

Danach ging es mit der Gesundheitslehre weiter. Auch da hatte Hildegard von Bingen viele Ratschläge, die auch noch in der heu­tigen Zeit, mehr als 900 Jahre später, passend sind. Allerdings konnte uns Cornelia Hieber an dem Abend nur einige Tipps von verschiedenen Heilmitteln geben. Ansonsten hätte es den Abend gesprengt. Sie erklärte, wie man die Kräuter und Naturarzneien verwenden kann und bei welcher Krankheit sie helfen. Dann hatte sie noch ein paar tolle Rezepte auf Lager und kam dabei ins Schwärmen, wie gut die Kochanleitungen sind und dass sie selbst beim Kochen die sehr gesunden Gewürze Galgant und den echten Bertram gerne verwendet.

Zum Schluss hatte Cornelia Hieber nochmals eine Auflockerungsübung für uns auf Lager, klasse!

Es war wirklich ein sehr interessanter und informativer Abend. Vielen Dank an Cornelia Hieber!

Schreibe einen Kommentar